Voewood

dsc_0120lr1-3 dsc_0002lr1-2
dsc_0093lr2-2
dsc_0184phk dsc_0176phk
dsc_0114phk
dsc_0154-2-3 dsc_0146lr2-2
dsc_0161phk
dsc_0188phk dsc_0189phk

An dem Tag habe ich womöglich das schönste Haus gesehen, das man sich nur vorstellen könnte. Glücklicherweise hatten wir die Möglichkeit im Haus Voewood für unseren Medien Kurs ein kleines Video zu filmen und da die Familie meiner Freundin gut mit dem Besitzer befreundet ist, habe ich meine ganz eigene Haustour bekommen. Bilder von den vielen wunderschönen Zimmern habe ich leider nicht, da ich mich auf die Location konzentrieren musste und auch sonst viel zu überwältigt war, aber nachdem alles gefilmt wurde konnte ich glücklicherweise ein paar Bilder von außen machen. Hoffentlich ist es nicht das letzte Mal dass ich dort ein paar Fotos gemacht habe, denn meine Freundin und ich haben schon ein paar Shooting Ideen die man dort sicher gut umsetzten könnte.

Muse: Evie, Jess

take pictures of your friends when they laugh

Ohne Titel Ohne Titel
Ohne Titel Ohne Titel
Ohne Titel Ohne Titel
Ohne Titel Ohne Titel
Ohne Titel Ohne Titel

“Please take pictures of your friends. take pictures of your friends when they laugh, and when they are happy. And when they are sad, too. Take pictures of them partying, studying, eating, or sleeping in your bed. Take pictures of their new hair color, or new shoes, take pictures of them while they roll their first cigarette, and take pictures of their last, when they quit smoking. take pictures of your friends just being themselves. Tell them they are beautiful all the time you think it. They may dislike these pictures now. but  one day, very very far from this year, they will be thankful.” – unknown

Ich könnte nicht glücklicher sein so unglaublich schöne und unterstützende Freunde jeden Tag um mich zu haben. Evie’s Bilder habe ich in einer Freistunde auf dem Schulgelände aufgenommen nachdem wir ewig versucht haben uns nach der Schule zu treffen. Sie ist womöglich eine der selbstbewusstesten Menschen die ich je getroffen habe, daher war es kein Problem ein paar Fotos von ihr zu machen, während unsere Freunde neben uns standen und sich unterhalten haben und Schüler immer wieder aus den Fenstern geschaut haben um zu sehen was wir da anstellen. Jess wiederum ist es total unangenehm wenn Fotos von ihr gemacht werden, daher hat es erst ein wenig gedauert bis ich sie überzeugen konnte sich auch mal vor die Kamera zu trauen. Das Gesicht hat sie trotzdem lieber von der Kamera weg gedreht, was vollkommen ok ist, gerade bei diesen wunderschönen Haaren habe ich damit überhaupt kein Problem, und ich habe mich mehr als gefreut die letzten 20 Minuten meiner Freistunde zu nutzen, bevor ich wieder zum Unterricht musste.

Ich filme weiterhin täglich meine Geschehnisse und versuche so viel wie nur möglich festzuhalten, und somit hat mich das Zitat etwas weiter oben genau an meine kleinen Videos erinnert. Ich filme meine Freunde in der Schule, während den Pausen, in der Stadt oder auf Partys. In meinem letzten Video seht ihr auch ein paar Ausschnitte von dem Shooting mit Evie, falls es euch interessiert.

Muse: Evie, Jess

Stand beneath the back street light

Ohne Titel Ohne Titel
Ohne Titel Ohne Titel
Ohne Titel Ohne Titel
Ohne Titel Ohne Titel

Seit dem letzten Blogpost bin ich völlig aus dem bloggen raus gekommen und habe mich auf ganz andere Sachen konzentriert. Ich bin nun seit etwas mehr als drei Monaten in England und habe in der gesamten Zeit kein einziges Mal Fotos gemacht. Stattdessen habe ich mich auf die Schule konzentriert und meine wöchentlichen Videos fortgesetzt, die mich meistens von der Fotografie abgelenkt haben. Mir fällt es bereits ziemlich schwer sinnvolle Sätze zu bilden wenn ich meiner Familie oder Freunden in Deutschland schreibe und am Telefon gerate ich viel zu oft ins stottern weil auf einmal beide Sprachen keinen Sinn mehr ergeben. Plötzlich habe ich für englische Worte keine deutsche Übersetzung mehr und wenn mich meine Freunde fragen was das denn in Deutsch heißt, muss ich selber erstmal nachdenken und mich davon abhalten nicht einfach Google zu fragen. Ich muss weniger über meine englischen Texte und Sätze nachdenken als über meine deutschen, welche ich immer doppelt nach Satzbau und Grammatik checke nur um auch wirklich sicher zu gehen.

Jedenfalls habe ich die letzten Wochen immer wieder versucht Fotos von all den schönen Menschen zu machen die mir hier schon begegnet sind, jedoch habe nie einen festen Termin mit jemanden machen können. Mit Catherine bin ich dann aber losgezogen, zu einer wunderschönen Location die ich schon länger im Sinn hatte – als wir dann jedoch dort angekommen sind mussten wir leider feststellen dass es um diese Jahreszeit viel zu schnell dunkel wird, so dass wir das ganze wieder absagen mussten. Über die nächsten paar Wochen hinweg haben wir immer wieder versucht uns wieder zu treffen, und obwohl wir uns jeden Tag in der Schule sehen, waren wir beide doch immer irgendwie anders beschäftigt. Gestern hat es dann aber endlich geklappt. Wir sind wieder zur selben Location gegangen, nur um dann festzustellen, dass ich meine Speicherkarte in der Schule vergessen habe. Somit musste ich den perfekten Sonnenuntergang hinter mir lassen und zurück zur Schule laufen, meine Speicherkarte holen und in der Hoffnung noch ein bisschen Licht zu bekommen vor dem Schulgebäude Fotos machen. Im Endeffekt hätte ich nicht glücklicher sein können mit den Bildern, denn nie im Leben hätte ich aus eigener Überzeugung vor den blauen Fenstern Fotos gemacht, aber in so einer Notsituation muss man halt auf das nächst Beste zurück greifen.

Muse: Catherine