A series of Transformations

Ohne Titel
Ohne Titel
Ohne Titel

Even though I never really get to take any pictures of my friends anymore because school just takes over my life, I do sometimes get to create some pretty cool projects. Our new art topic is ‘Transformation’ and even though I mostly concentrate on drawings and paintings, I was able to involve my photography by looking at artist reference from Antonio Mora. One of his photographs called ‘Sad’ has been on my mind for ages after I found it on Pinterest and together with my art teacher I decided to create a series of responses from my own photographs. Luckily I have some beautiful and photogenic friends who were kind enough to help me out so I got Liv, Daisy, Catherine, Maddie, Ciara and Jess to model for me for a few minutes and spent some time on Photoshop and Lightroom to create the final manipulation.

Just a little something to keep this blog going.

Muse: Liv, Daisy, Catherine, Maddie, Ciara, Jess

take pictures of your friends when they laugh

Ohne Titel Ohne Titel
Ohne Titel Ohne Titel
Ohne Titel Ohne Titel
Ohne Titel Ohne Titel
Ohne Titel Ohne Titel

“Please take pictures of your friends. take pictures of your friends when they laugh, and when they are happy. And when they are sad, too. Take pictures of them partying, studying, eating, or sleeping in your bed. Take pictures of their new hair color, or new shoes, take pictures of them while they roll their first cigarette, and take pictures of their last, when they quit smoking. take pictures of your friends just being themselves. Tell them they are beautiful all the time you think it. They may dislike these pictures now. but  one day, very very far from this year, they will be thankful.” – unknown

Ich könnte nicht glücklicher sein so unglaublich schöne und unterstützende Freunde jeden Tag um mich zu haben. Evie’s Bilder habe ich in einer Freistunde auf dem Schulgelände aufgenommen nachdem wir ewig versucht haben uns nach der Schule zu treffen. Sie ist womöglich eine der selbstbewusstesten Menschen die ich je getroffen habe, daher war es kein Problem ein paar Fotos von ihr zu machen, während unsere Freunde neben uns standen und sich unterhalten haben und Schüler immer wieder aus den Fenstern geschaut haben um zu sehen was wir da anstellen. Jess wiederum ist es total unangenehm wenn Fotos von ihr gemacht werden, daher hat es erst ein wenig gedauert bis ich sie überzeugen konnte sich auch mal vor die Kamera zu trauen. Das Gesicht hat sie trotzdem lieber von der Kamera weg gedreht, was vollkommen ok ist, gerade bei diesen wunderschönen Haaren habe ich damit überhaupt kein Problem, und ich habe mich mehr als gefreut die letzten 20 Minuten meiner Freistunde zu nutzen, bevor ich wieder zum Unterricht musste.

Ich filme weiterhin täglich meine Geschehnisse und versuche so viel wie nur möglich festzuhalten, und somit hat mich das Zitat etwas weiter oben genau an meine kleinen Videos erinnert. Ich filme meine Freunde in der Schule, während den Pausen, in der Stadt oder auf Partys. In meinem letzten Video seht ihr auch ein paar Ausschnitte von dem Shooting mit Evie, falls es euch interessiert.

Muse: Evie, Jess