easter findings

Untitled
Untitled
Untitled
Untitled
Untitled Untitled
Untitled
Untitled
Untitled Untitled

Bei meinem Opa in der Nähe habe ich eine alte Ruine in den Feldern gefunden und mich wie ein kleines Kind darüber gefreut. Die Sonne kam auch irgendwann raus und ich war total in meinem Element die kleinen Blümchen zu fotografieren. Wie lange ich mich nicht mehr so ausgelassen gefühlt habe beim Fotografieren. Dank meines Vaters ist mein Computer nun auch wieder in der Lage seine Dienste zu erfüllen, so dass das ganze endlich ein bisschen einfacher für mich wird.

6 thoughts on “easter findings

  1. Mir gefallen deine Bilder richtig gut!! Sie sind so scharf und besonders bei dem dem vierten Bild kann man erkennen, wie gut du mit der Schärfe von Objekten umgehen kannst. Ich liebe es auch zu fotografieren, nur leider stimmen bei mir die Lichtverhältnisse selten und die tollen Motive habe ich auch nicht.:(
    Aber es ist richtig erstaunlich, wie man aus alltäglichen Dingen wunderschöne Bilder kreieren kann!
    Ganz Liebe Grüße
    Anne von http://www.herzflimmmern.blogspot.de

  2. Die Bilder sind einfach nur toll! Wunderschöne Aufnahmen! Ich kenne das auch, dass ich etwas im Ganzen fotografiere, mir im nachhinein aber mehr die Detailaufnahmen gefallen und ich mit dem großen ganzen nichts anfangen kann. Aber das finde ich auch gerade spannend, die kleinen Details, auf die viele vielleicht gar nicht achten 😉

    Liebste Grüße 😉
    Nele von nureinfoto.blogspot.de

  3. Soo schöne Bilder. Ich freue mich auch immer wie ein Kind wenn ich Ruinen oder alte Häuser entdecke.
    Schöne Ferien :*

    xx Louise
    lifeisbluexx.blogspot.ch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *